sitzt, passt, hat Luft

Nach 10 Jahren Leidenschaft
sah der Chor, Jahre später, in die Alben,
spürte den Sound im Getriebe und
merkte, dass Beharrlichkeit fördernd ist.
Er dachte sich: Schmeck’s!, regte sich im Holunder
und sagt jetzt:
Sitzt, passt, hat Luft.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.